Future Products for Automotive – E-Mobility


Eine Auswahl ausgewiesener Expert:innen stellen Produktvorschläge vor, die ihrer Meinung nach ein hohes wirtschaftliches Potenzial beinhalten. Ziel dieser Vortragsreihe ist es, dass wir gemeinsam die Produkte von morgen vordenken, diskutieren und dann auch aktiv umsetzen.

Vorrangig richtet sich der Workshop an Studierende, Lehrstühle und Forschungseinrichtungen. Sie sind eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen und sich aktiv an den Diskussionen zu beteiligen. Sofern Sie eines der Projekte für spannend erachten und mitarbeiten möchten, stellen wir gerne im Nachgang die Verbindung her.

Sie erhalten die Einwahldaten zu dem Online-Treffen nach einer kostenfreien Anmeldung auf Eventbrite.

Agenda
15.30 Uhr – 15.40 Uhr

Begrüßung

Dr. Gerd Große, GFFT e.V.

Break the limits – Future drive technology for commercial vehicle

Dr.-Ing. Jochen Lindenmaier, Senior Manager Mobility Drives, Mobility Drives – DR-1i, Innovation & Technology, J.M. Voith SE & Co. KG

Aufgrund der verkehrsbedingten Emissionen von CO2, Luftschadstoffen und Lärm, steht die Suche nach umweltfreundlichen Antrieben und Kraftstoffen weltweit im Zentrum der Mobilitätsunternehmen. Auch im ÖPNV setzen immer mehr Betreiber auf E-Fahrzeuge. Voith hat mit dem Electrical Drive System (VEDS) das weltweit führende Antriebssystem für Solobusse und Gelenkzüge entwickelt. Aktuell unterstützt dieses zukunftsweisende Konzept die Batteriesysteme unterschiedlichster Hersteller und ist auf den Einsatz in den Brennstoffzellen-Elektrofahrzeug-Antriebssträngen ausgelegt. Mit den nächsten Schritten möchte Voith das System noch besser auf die individuellen Anforderungen und Einsatzgebiete der Fahrzeuge abstimmen und die Produktqualität mit neuen Verfahren nochmal deutlich voranbringen. Dr. Lindenmaier wird mit Ihnen darüber diskutieren, wie der Traktionsantrieb von morgen designed werden sollte.

Titel
TBD
Zusammenfassung, Teambuilding, Next Steps